Programm

Mittwoch, 23. September 2020

 
12:00 bis 13:00 Uhr Early-Check-in
Tagungsbüro, Haus der Kirche

17:30 bis 21:15 Uhr Prämierung „Sichtbar Evangelisch“ der evangelischen Schulstiftung in der EKD
Dreikönigskirche und Foyer
Die Evangelische Schulstiftung in der EKD prämiert Lernsettings, in denen die Persönlichkeitsbildung im Zentrum steht. „Elementares Lernen in einer verdichteten Zukunft – Wie der Mensch zum Menschen wird“ ist Thema der Preisverleihung 2020 „Sichtbar evangelisch“. Die Preisträger-Schulen stellen ihre Konzepte für Persönlichkeitsbildung in einer komplexen Gegenwart vor, bevor es zum Abend der Begegnung an das genussreiche Stehtisch-Büffet geht.
(Rechtzeitige Anmeldung erforderlich, da der Platz auf 120 Personen begrenzt ist. Die ESS in der EKD bezuschusst für alle Angemeldeten den Buffetbeitrag)

Donnerstag, 24. September 2020

7:00 Uhr – Schulbesuche mit Shuttle-Service
Evangelisches Schulzentrum Pirna
Evangelisches Gymnasium Tharandt
Evangelisches Schulzentrum Radebeul
Freie Evangelische Schule Dresden
Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden
Evangelische Hochschule Dresden

ab 8:45 Uhr – Check-in
Tagungsbüro, Haus der Kirche

ab 09:15 Uhr – Markt der Möglichkeiten
Im Foyer und Raum A

11:00 Uhr – Kongresseröffnung
Geschäftsführender Ausschuss des Arbeitskreises Evangelische Schule in Deutschland: Oberkirchenrätin Dr. Birgit-Sendler-Koschel, Leiterin Bildung, Evangelische Kirche in Deutschland, Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik, Diakonie Deutschland, Evangelischer Bundesverband, Volker Schmidt, Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

11:15 Uhr – Begrüßung und Grußworte
Bundesministerin für Bildung & Forschung Anja Karliczek (angefragt)
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer, (angefragt)

11:30 Uhr – The winner takes it all? – Digitalen und technologischen Wandel als Chance und Risiko erkennen und gestalten lernen“
Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes, Direktor des IST – Institut für strategische Innovation & Technologiemanagement, Hochschule Konstanz, führt in die Digitalisierung und die längst begonnenen Veränderungsprozesse ein. Er zeigt, welche Kompetenzen nötig sind für die Bewältigung der Zukunft, wo Chancen und Gefahren liegen und wie mit und neben künstlicher Intelligenz gutes Leben gestaltet werden kann.

12:15 Uhr – Mittagessen

13:15 Uhr – „Take your chance! Learn what you want!“
Prof. Dr. Barbara Oakley ist Autorin des bekanntesten Online Kurses der Welt. Als Elektroingenieurin und Linguistin macht sie es Menschen leicht, auf Bildung neugierig zu werden und sich viel zu zutrauen. Sie wird den Bundeskongress mit neuen Welten digitaler Bildungschancen verbinden (Vortrag auf leicht zugänglichem Englisch).

14:30 Uhr – Transfertalks
An Stehtischen im Haus der Kirche

16:00 Uhr – Workshops – Schiene 1 und zeitgleich Forum im Plenum zu „Digital Mensch bleiben – theologische Aspekte für die Steuerung evangelischer Bildung in der Digitalisierung“        
Forum mit Kirchenpräsident Dr. Dr. h. c. Volker Jung, Leitender Geistlicher der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau.
(jeweils ein Workshop kann am Donnerstag und Freitag gewählt werden)

17:30 Uhr – Gottesdienst in der Dreikönigskirche
Bischof i. R. Axel Noack und OLKR Burkart Pilz

ab 19:00 Uhr – Boarding Elbschiff „August der Starke“
Treffpunkt: Brühlsche Terrasse, Georg-Treu-Platz 3

19:30 Uhr bis 22:30 Uhr – Abfahrt – Schifffahrt auf der Elbe
Landeskirchlicher Abend der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, mit Buffet und Musikprogramm. Die Tischrede hält der Sächsische Staatsminister für Kultus, Christian Piwarz, (angefragt) und Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz, Dezernent für Kinder, Jugend, Bildung und Diakonie.

Freitag, 25. September 2020

7:45 bis 9:15 Uhr Check-in
Tagungsbüro, Haus der Kirche

ab 8:00 Uhr Markt der Möglichkeiten
Im Foyer und Raum A

8:30 Uhr Morgenandacht
Kirchenpräsident Dr. Dr. h. c. Volker Jung, Leitender Geistlicher der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau

9:15 Uhr Begrüßung, Einführung ins Tagesprogramm

9:30 Uhr Vortrag „…. ex machina. Mensch und Technik in den Zeiten der digitalen Intelligenz“
Prof Dr. Christian Schwarke, Technische Universität Dresden
Wie ist das Verhältnis von Christentum und Technik? Wie lassen sich Digitalisierung und Künstliche Intelligenz aus der Perspektive theologischer Anthropologie und Ethik einordnen? Der Vortrag eröffnet grundsätzliche theologische Perspektiven.

10:45 Uhr Workshops – Schiene 2 und zeitgleich Forum im Plenum

Prof. Dr. Barbara Oakley

(jeweils ein Workshop kann am Donnerstag und Freitag gewählt werden)

12:15 Uhr Rückblick und Interaktives Feedback

12:30 Uhr Reisesegen

12:45 Uhr Brezeln und Obst zum Mitnehmen